Basisches Wasser

Seid einigen Jahren kann man basisches Wasser kaufen oder Geräte zur Herstellung von solchem. Das ist Wasser, bei dem elektrolytisch die OH–Ionen angereichert sind. Ist dieses Wasser gut für den Menschen, vorallem bei dauerhaften Gebrauch? Eine umfangreiche Diskussion von Für und Wider findet sich auf den Seiten der Hersteller, z.B.: Aquion und bei Erich Meidert .

Minerale im Wasser

Mir ist es wichtig, daß die elektrolytische Herstellung dieses basischen Wassers die Minerale im Wasser benötigt. Mit mineralarmem Wasser (um 20 mg/L Minerale) arbeiten diese Geräte völlig ineffektiv. In meinem letzten Artikel hatte ich dargestellt, warum ich mineralarmes Wasser für den dauerhaften Verzehr empfehle.

Sicherlich führt das basische Wasser sehr schnell zu Effekten am Körper, die wie Heilungen aussehen. In Südkorea und Japan ist dieses Wasser für medizinische Therapie zugelassen. Aber ist das wirkliche Heilung, die immer auch mit der Änderung der Einstellungen und der Lebensführung verbunden ist? Oder ist auch das nur eine „technische Reparatur“ auf der stofflichen Ebene mit gleichzeitiger Zementierung der seelisch-geistigen Einstellungen – weil man ja nichts im Leben zu ändern braucht, da der Körper wieder normal funktioniert? Letzteres ist natürlich ein riesig großes Bonbon für alle die, die bleiben wollen, wie sie sind.

Zudem kann man diese Effekte auch mit einfachem destilliertem Wasser erreichen in Verbindung mit geeigneten basischen Salzen. Das ist erheblich billiger und unbedingt nur kurweise und unter ärztlicher Begleitung/Kontrolle durchzuführen! Hört man mit solch einer Kur nicht rechtzeitig auf, können schwere Gesundheitsschäden folgen!

Es gibt einen optimalen Weg zur Herstellung des natürlichen Vermögens des Körpers zur Selbstheilung. Das ist für mich die vom Ich geführte seelisch-geistige Reifung in Verbindung mit der Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Für die Reinigung des Körpers ist mineralarmes, PLEROMA aktiviertes Wasser gut geeignet.

Hier und hier gibt es weitere Informationen zum Thema Basisches Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.